D.A.F. Kongress im Ruhrgebiet: „Strukturwandel in der Fußchirurgie - der Fuß von O bis U“ 24. – 25. März 2017, RuhrCongress in Bochum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

einstmals Heimat der Montanindustrie mit Steinkohlenzechen und Stahlwerken, ist das Ruhrgebiet heute zum Inbegriff des Strukturwandels zu einer modernen Dienstleistungsgesellschaft geworden. Bekannt durch Schimanski-Tatorte, Bierkultur und emotionalem Bekenntnis zu Fußball und seinen Ruhrvereinen, spiegeln seine grünen Oasen, Stätten der Industriekultur und die Weltoffenheit seiner Bewohner die Lebensqualität dieser Region wider.

Auch die Fußchirurgie hat in den letzten Jahren einen Strukturwandel erfahren. Der Zusammenschluss von Orthopädie und Unfallchirurgie hat das Spektrum fußchirurgischer Behandlungen und konservativer Therapiemaßnahmen in einer Mehrheit der Einrichtungen deutlich erweitert. Moderne Implantate, minimal- invasive Techniken, endoskopische und arthroskopische Verfahren sowie Knochen- und Knorpelersatzverfahren haben diesen Wandel in der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie geprägt.

Wir begrüßen Sie herzlich zur 23. Jahrestagung der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. (D.A.F.) im RuhrCongress in Bochum im Umfeld der Stätten des Strukturwandels. Mit einem spannenden Programm werden Sitzungen zu den „traditionellen Themen“, wie auch zu Innovationen, Schwerpunkten und Problemen der klassischen Orthopädie und der klassischen Unfallchirurgie, alle Facetten der Chirurgie des Fußes und des Sprunggelenkes aufgreifen.

Schon jetzt möchten wir Sie im Namen des gesamten Organisationsteams zur Jahrestagung 2017 in Bochum einladen und freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und Ihre aktive Teilnahme.

Dr. med. Tanja Kostuj, Kongresspräsidentin
Dr. med. Frank Schemmann, Kongresspräsident


 

Bitte verfassen Sie Ihre Vortragsfolien mit Rücksicht auf unsere skandinavischen Gäste in englischer Sprache.

Download des aktuellen Flyers zur Jahrestagung 2017 in Bochum mit weiteren Informationen (PDF)